Reisebericht Fuerteventura – Tolle Strände, Wale und Grotten

Ein Strandurlaub stand schon immer auf unserer Wunsch-Urlaubsliste – und dieses Jahr hat es mal geklappt. Nach einer längeren Recherche über die schönsten Strände der Welt sind wir immer öfters auf die Aussage „Fuerteventura ist die Karibik Europas“ gestoßen (zumindest politisches Europa, da die kanarische Insel sich ja vor der Westküste Afrikas im Atlantik befindet) und haben gehofft, dass die Insel dieses hohe Versprechen auch wirklich halten kann. Wir wollen es kurz machen – die 🏊  Strände halten das Versprechen.

Es gibt sehr viele schöne und gepflegte Strände direkt neben den Hotelanlagen sowie noch viele weitere etwas ab gelegenere Strände von welchen man in das glasklare Wasser springen kann. Im Wasser gibt es dann auch recht viel zu sehen – Fische in bunt und grau tummeln sich bis ins seichte Wasser und in vielen Buchten gibt es auch kleine Riffe an denen man perfekt schnorcheln kann.

Fuerteventura Strand-Tipp Risco El Paso

Einen Strand den wir besonders empfehlen können ist Risco El Paso. Der Strand Wind-Surfer Strand hat einen großen Bereich für Schwimmer der von der Küstenwache auf Jetskies bewacht wird und man kann wunderbar in den kleinen Nischen sich vor Wind und Blicken schützen. Nachdem der Strand sehr lang ist, verteilen sich auch die Leute wunderbar und es ist somit einer der ruhigsten Strände die wir besucht haben.

Zahlreiche Bootstouren versprechen viel Spaß aber auch Tiersichtungen – die so häufigen Delphine 🐬konnten wir leider nicht sehen, dafür aber Schildkröten 🐢 (in freier Wildbahn und im Auffangzentrum), Hammerhaie 🔨🐟  und verschiedene Arten von Walen 🐳🐋👍

Hier ein paar Eindrücke in unserem Video

Mit dem Auto durch Fuerteventura

Empfehlenswert ist es, ein Mietauto schon von zu Hause aus zu buchen, da dies eindeutig günstiger ist (andere Erfahrungsberichte im Internet sind inzwischen veraltet, dank neuer Vergleichsportale). Und falls man nicht wirklich 14 Tage am hoteleigenen Strand verbringen, bzw. ein Haufen Geld für geführte Touren zahlen möchte ist ein Mietwagen ein Muss um auch die anderen Strände zu erreichen oder vielleicht auch mal Windsurfen, Wellenreiten, Katamaran fahren etc. ausprobieren zu können. Es gibt auch einige Natur-Sehenswürdigkeiten: Höhlen, Landschaften und Aussichtspunkte – aber vertraut nicht komplett auf Google Maps – es kann sein das ihr auf eine Straße geleitet werdet die wirklich nur für hardcore 4×4 Fans und das passende Auto geeignet ist. 😉

Sehenswürdigkeiten & Strände Fuerteventura auf einer Karte

Wir haben wie immer all die Sehenswürdigkeiten, einige Restaurants usw. hier in einer Karte gesammelt und hoffen die Infos helfen euch falls ihr auch mal nach Fuerteventura möchtet. Wir können es nur empfehlen!

Noch mehr Eindrücke von Fuerteventura

Es gibt viel zu sehen auf Fuerteventura und wir hoffen dass unsere Fotos und dieser kleine Reisebericht euch inspiriert haben auch die Insel zu besuchen.

Rochen im Hafen, Surfer am Strand in Fuerteventura

Haie bei Katamarnausflug auf Fuerteventura

Über die Berge von Fuerteventura zu den Stränden

Die Tui Hotelanlage in Moro el Jable und Umgebung

Schildkröten-Station

Fuerteventura Road Trip to Beaches, Whales and Grottas

A beach holiday has always been on our wish list – and this year it worked out. After researching the most beautiful beaches of the world we came across the statement: „Fuerteventura is the Caribbean of Europe“ – (at least political Europe, because the Canarian island is located off the west coast of Africa in the Atlantic). We hoped that the island can really keep this high promise. We want to make it short – the 🏊 beaches keep the promise.

There are a lot of beautiful and well-kept beaches right next to the hotel complexes as well as many other beaches that are a little more remote from where you can jump into the crystal clear water. In the water there is also quite a lot to see – colourful fish play in the shallow water and in many bays there are also small reefs where you can snorkel perfectly.

Fuerteventura Beach Tip Risco El Paso

One beach we can recommend is Risco El Paso. It’s a Wind-Surfer beach but has a large area for swimmers which is guarded by the coast guard on jet skis. You can protect yourself wonderfully in the small niches from wind. Since the beach is very long, the people are also spread out wonderfully and it is therefore one of the quietest beaches we have visited.

Numerous boat trips promise a lot of fun but also animal sightings – the so frequent dolphins 🐬konnten we unfortunately do not see, but instead turtles 🐢 (in the wild and in the reception center), hammerhead sharks 🔨🐟 and various species of whales 🐳🐋👍

Explore Fuerteventura by car

It is advisable to book a rental car from home, as it’s clearly cheaper (other travelers experience reports on the Internet are now obsolete, thanks to new comparison portals). And if you don’t really want to spend 14 days at the hotel’s own beach, or want to pay a lot of money for guided tours, a rental car is a must in order to reach the other beaches or maybe even try windsurfing, surfing, catamaran sailing, etc. There are also some natural attractions: Caves, landscapes and viewpoints – but don’t rely completely on Google Maps – you may be led onto a road that is really only suitable for hardcore 4×4 fans and the right car. 😉

The legendary beach Cofete

We want to give a little tip about Cofete (the most southwestern place of the island): the beach next to Cofete is praised on Tripadvisor and Co. as the most beautiful of Fuerteventura … and that’s probably what it is – but – it is located on the southwest side of the island and is therefore fully exposed to the Atlantic Ocean. In addition, the highest mountains of the island are directly behind it and all the clouds, wind etc. gather there. This means that while on the other side one lies in the sun in Moro Jable and Jandia under a blue sky, on the south-west side it is grey in grey …

Inhabitants of the Alps know the phenomenon as „Foehn“. In two weeks stay we experienced only 2 days where we could recognize that the Cofete side probably has no clouds. So plan so that you can go there spontaneously. PS: A bus to Cofete is available 2 times in the morning and 2 times in the afternoon. But even if we didn’t test it ourselves, we assume that you need a strong stomach. Therefore it is better to go back to the rental car or a Quad 😉

We have also collected the beaches and sights you might be interested in a map you can see above – enjoy and go visit Fuerteventura it’s worth it.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.