Essen & Trinken in Paris

Jedes Land hat seine Essenskultur und ein Aspekt des Reisens ist für uns, diese Essenskultur zu erleben. Natürlich nur wenn die Essenskultur auch schmackhaft ist 😀 Es gehört die Art des Essens auch dazu – denn wie lange, welche Uhrzeit und wo man isst gehört genauso zur Kultur wie die Gerichte selbst. Bei der französischen Küche sind wir da genau richtig.

In Paris gibt es in der Regel Menüs wo man entweder 2 Gänge oder 3 Gänge bestellt. Meist kosten 2 Gänge so viel wie eine einzelne Speise und 3 Gänge nur wenig mehr. Trotzdem ist Essen in Paris (und Frankreich insgesamt) nicht billig. Es gibt Restaurants in allen Preis-Kategorien, aber diejenigen wo ein 3-Gänge Menü 25-35 Euro kostet bietet für uns die richtige Balance. Das mag vielleicht dem einem oder anderen viel vorkommen, aber für uns gehört gutes Essen einfach zu einem Paris Aufenthalt.

Man kann natürlich auch einfach entscheiden ob man nur mittags oder abends ein volles Menü genießt und sich für die andere Mahlzeit einfach was im Supermarkt holt oder einfach eine Kleinigkeit unterwegs isst.

Frische Meeresfrüche in einem Geschäft in Montmartre

Wo wir nicht essen in Paris – Touristen- und Angebotsfallen

Vielleicht sind wir etwas zu anti-touristisch eingestellt, aber wir essen kaum in den Restaurants an oder direkt um berühmte Plätze – die berüchtigten Terrassen-Lokale mit „Reinschmeißern“ die dich ansprechen ob du nicht ihr tolles Essen probieren möchtest. Es wird sicher das eine oder andere gute Lokal darunter sein, aber unsere Restaurants sind meistens eine Straße weiter oder man muss irgendwo in eine Seitenstraße abbiegen. Diese Restaurants leben meistens nicht nur von Touristen und weil sie nicht an der Top-Adresse liegen müssen sie etwas für die Kunden bieten.

Aufzupassen ist auch bei den Restaurants die Angebote auf der Plattform „thefork“ („lafourchette“) anbieten. Die Plattform ist eine der bekanntesten, um einen Tisch zu reservieren und verleitet auch mit seiner Restaurant-Suche direkt dort seine Auswahl zu treffen. Doch leider werden vor allem Restaurants mit „Deals“ hervorgehoben und diese müssen solche Angebote anbieten um überhaupt Gäste zu bekommen. Falls das Restaurant nicht in Nöten ist und solche Angebote (-50% etc) schaltet, kann man davon ausgehen, dass das Essen von vorneherein nicht mehr Wert ist. Wer in Paris gleich viel ausgeben möchte wie in Deutschland wird schlechter essen – wer etwas mehr ausgibt wird besser essen 😉

Das Berühmte Restaurant – Le Moulin de la Galette

Tipp – Das „auf dem Heimweg“ Restaurant

Rund um die Unterkunft suchen wir meistens nach ein paar Restaurants die wir als „auf dem Heimweg“ in der Hinterhand haben möchten. Am Ende eines langen Tages unterwegs möchte man was Essen und sich nicht auf die Suche machen. Da kommen dann diese voraus ausgesuchten Restaurants in spiel, sie liegen praktisch auf dem Weg und sind nur einen Katzensprung von zu Hause weg.

In Paris tut man sich da besonders leicht, aber auch in anderen Städten funktioniert das meistens sehr gut, nachdem wir in Stadtteilen übernachten wo generell mehr Restaurants sind.

Konkret suchen wir dann mit Google Maps rund um unsere Unterkunft nach Restaurants und filtern dann nach Bewertungen. Meistens mit einer Bewertung 4* und höher, darunter ist es oft ein Glückspiel. Die Rezensionen auf Google Maps sind in den letzten Jahren sehr gut ausgebaut worden – besonders in Städten gibt es meistens genügend, um aussagekräftig zu sein. Meistens schauen wir uns noch die Webseite an, um die Speisekarte zu sehen und speichern sie dann direkt in Maps in eine Liste.

Wie wir Restaurants spezielle Paris finden

The Infatuation

The Infatuation ist ein echtes Restaurant Magazin mit tollen Guides und Rezensionen, die nicht abgehoben sind und den aktuellen Zeitgeist treffen. Richtig günstige Lokale findet man nicht, aber wer auf gute Qualität, Frische Zutaten und eine Inspirierte Küche steht wird hier fündig. – https://www.theinfatuation.com/paris


Unsere Lieblings-Restaurants in Paris

Bistrotters – echtes Bistro mit moderner Küche

Vor unserem ersten Paris Trip haben wir Restaurants gesucht und haben Bistrotters auf Tripadvisor gefunden (wohl die Ausnahme). Der Besitzer war schon sich früh bewusst, dass das Internet ein wichtiges Werbemittel ist, denn das Restaurant liegt weit ab von den klassischen touristischen Zielen. Bistrotters war deswegen schon vor Jahren auf Foursquare und Tripadvisor usw vertreten – mit Sonderaktionen und Interaktionen mit den Gästen.

Dies scheint zu funktionieren, denn ohne Reservierung ist selbst unter der Woche kaum ein Platz zu bekommen – meistens über eine Woche hinweg. Natürlich hilft das leckere Essen in der lockeren Atmosphäre. Uneingeschränkt zu empfehlen ist der Schweinebauch als Hauptspeise und der French Toast als Nachspeise. Diese beiden Gerichte sind immer auf der Karte und unglaublich lecker.

Adresse: 9 rue Decrès, 75014 Paris, France
Webseite: https://www.bistrotters.com/

La Boite aux Lettres – Montmartre

Dieses Restaurant ist günstig gelegen auf der Straße zwischen Sacre Coeur und dem Friedhof von Montmartre. Es geht den Hügel hinab und wenn man nicht aufpasst ist man schon vorbeigelaufen. Es gibt eine kleine Karte und die klassischen Menü-Optionen. Alles ist mit viel Liebe zubereitet und es schmeckt sehr sehr gut. Wir waren mittags dort, kann mir aber auch gut vorstellen abends nach einem Sonnenuntergang auf dem Montmatre dort den Abend ausklingen zu lassen.

Adresse: 108 Rue Lepic, 75018 Paris, France
Webseite: https://www.restaurantlaboiteauxlettres.fr/


Französiche Küche Restaurant Empfehlung Paris

Les Vinaigriers – Cooles Ambiente im Fachwerkhaus

Gefunden als eines unserer „auf dem Heimweg“-Restaurants hat es sich ein sehr gutes Restaurant herausgestellt. Die Gerichte waren alle gut abgestimmt und das für einen fairen Prais. Das Ambiente ist richtig cool, da Fachwerkhäuser in Paris rar sind.

Adresse: 42 Rue des Vinaigriers, 75010 Paris, France
Webseite: http://www.lesvinaigriers.fr/

Fisch Restaurant Empfehlungen Paris

Clamato – Das Hippe Austern-Paradies

Das Clamato ist ein Meeresfrüchte Restaurant, das sich dann noch auf Austern spezialisiert hat. Es ist sehr locker und fast schon zu Hipsterig, mit seinen Stühlen und Tischen vom Flohmarkt und dem Oma-Geschirr, aber es passt alles zusammen. Es ist wohl ein Ableger eines Sterne-Lokals – der Essensqualität nach kann man dem Gerücht wohl trauen 😉

Es hat nur eine Menü-Option, welche eine riesige Muschel-Platter ist welche uns zu für Mittags zu viel war, aber die kleine Auswahl an nicht Muschelgerichten (allesamt Fisch) waren ausgesprochen gut – wir haben ein Gericht sogar nochmal bestellt.

Nachdem es sehr überlaufen sein kann, empfehlen wir Samstag oder Sonntag nachmittags für einen Besuch denn dann ist Clamato durchgehend geöffnet. Man kann also in den unüblichen Essenszeiten einen Platz ergattern, es gibt nämlich „offiziell“ keine Reservierungen. Wer persönlich vorbei schaut kann aber wohl doch reservieren, haben wir so mitbekommen. Man sollte sich halt auch schon darauf vorher einstellen nachmittags zu eseen – wir hatten nicht genug Hunger um wie schon gesagt die tolle Seafood Platter zu bestellen.

Adresse: 80 Rue de Charonne, 75011 Paris, France
Webseite: http://www.clamato-charonne.fr/en/
Review auf The Infatuation mit mehr Info: https://www.theinfatuation.com/paris/reviews/clamato

Le Crabe Marteau – Das Krabben-Event Restaurant

Diese Restaurantkette (etwas übertrieben, aber wir glauben es wird in Zukunft noch mehr Locations geben) hat es sich zum Ziel gesetzt die Krabben in den Mittelpunkt zu stellen. Aber nicht kleine Nordseekrabben, sondern riesigen Krabben die man dann mit einem Holzhammer aufklopfen muss, um das leckere Fleisch herauszubekommen.

Natürlich ist das eine riesen Sauerei und macht richtig viel Spaß. Es gibt verschiedene Kombos und Krabben zur Auswahl – auch eine Halb Krabbe und 6 Austern zum Beispiel. Es gibt immer Kartoffeln aus einem Eimer dazu und einen guten Hauswein. Man muss auch keine Angst haben, dass man sich die Kleidung ruiniert, denn man bekommt ein Handtuch für die Finger und einen Umhang.

Adresse: 16, rue des Acacias, 75017 Paris
Webseite: https://www.crabemarteau.fr/

Günstiges Frühstück bei Pauls

Bei den ganzen Cafés, die zum Verweilen einladen übersieht man gern, dass es auch günstiger geht – und meistens auch schmackhafter. Pauls ist eine Bäckerei mit vielen Standorten und leckeren belegten Baguettes und Süß-Stücken. Natürlich gibt’s auch Kaffee und meistens ein paar Sitzplätze.
Nix revolutionäres, aber nachdem nicht „Boulangerie“ (Bäcker) drauf steht wollen wir drauf hinweisen.


Jasmine & Frank Newsletter abonnieren

In Arbeit…
Erfolg! Du bist auf der Liste